Toyota GR 86: Weltpremiere für den Nachfolger des Toyota GT86

Toyota hat den Nachfolger des GT86 präsentiert: Der neue, zum jetzigen Zeitpunkt weder bestellbare, noch homologierte Toyota GR86 dürfte Ende 2021/Anfang 2022 auf den Markt kommen. In Japan soll der Sportwagen im Herbst 2021 gelauncht werden.

Toyota GR 86

Damit ist klar, dass es einen Nachfolger des Toyota GT86 geben wird. Anders als der baugleiche Subaru BRZ soll der GR 86 auch in Europa auf den Markt kommen. Das „GR“ steht dabei wie schon bei der Toyota GR Supra und dem Toyota GR Yaris für Gazoo Racing, Toyotas Motorsport-Abteilung.

Anzeige:

Toyota GR 86

Auch der Nachfolger des GT86, der weltweit mehr als 200.000 Mal verkauft wurde, ist komplett auf maximalen Fahrspaß getrimmt. So soll der neue Toyota GR 86 noch leichter werden: Toyota erwartet, dass der GR 86 das leichteste Viersitzer-Coupé seiner Klasse wird. Zum Einsatz kommen dafür weitere Leichtbau-Maßnahmen wie etwa der Einsatz von Aluminium für Dach und Karosserieteile.

Toyota GR 86

Serienmäßig überträgt auch weiterhin ein Sechsgang-Schaltgetriebe die Kraft an die Hinterräder. Grund zur Freude bei Sportwagen-Fans: Im GR 86 soll ein 2,4-Liter-Motor zum Einsatz kommen, der 235 PS mobilisiert – immerhin 35 PS mehr als im Vorgänger. Ob diese Leistungsspritze und immerhin ein Plus von 45 Nm an Drehmoment für Begeisterungsstürme sorgen, wird sich zeigen.

Dass der neue Motor dem Sportcoupé Beine machen kann, zeigt zumindest dieser offizielle Wert: Der Sprint von null auf 100 km/h soll nun in 6,3 Sekunden gelingen – damit ist der GR 86 in dieser Disziplin mehr als eine Sekunde schneller. Bei Toyota sind sie sich außerdem sicher: „Das Ansprechverhalten des Motors wurde ebenfalls verbessert und bietet ein sanftes, stressfreies Fahrgefühl von niedrigen bis hohen Drehzahlen.“ Übersetzt: Der neue GR 86 wird – anders als sein Vorgänger – auch in mittleren bis unteren Drehzahlbereichen einigermaßen zügig zu bewegen sein. Das wäre dann vermutlich die beste Nachricht!

Toyota GR 86

Die Abmessungen des neuen Toyota GR 86 bleiben im Vergleich zum Toyota GT86 hingegen weitgehend identisch. Damit bewahrt das Fahrzeug auch seinen niedrigen Schwerpunkt – ein wichtiger Faktor für Agilität und Fahrstabilität, die bereits den GT86 auszeichneten. Die um rund 40 Prozent erhöhte Verwindungssteifigkeit soll für nochmals dynamischere Handling- und Lenkeigenschaften sorgen.

Toyota GR 86

Aerodynamische Elemente wie die vorderen Luftkanäle und die Seitenschweller-Verkleidungen sollen ebenfalls dazu beitragen, dass der neue Toyota GR 86 „Bestwerte bei Handling und Stabilität“ erreichen soll. Sie wurden auf Basis der Erfahrungen entwickelt, die Gazoo Racing bei Motorsporteinsätzen des Toyota GT86 gesammelt hat.

Weitere Details zum neuen Toyota GR 86 folgen im Laufe des Jahres.

Bilder: Toyota Europa