Der Michelin Pilot Sport Cup2 Connect ersetzt den „Cup2“

Wer sich zuletzt gewundert hat, warum der Michelin Pilot Sport Cup2 beim Reifenhändler des Vertrauens oder im Online-Handel nicht mehr erhältlich ist: Es gibt eine einfache aber durchaus spannende Erklärung. Der Cup2 wird durch den Michelin Pilot Sport Cup2 Connect ersetzt. Und der soll laut Michelin-Angaben deutlich mehr bieten als der dezente Appendix Connect versprechen könnte.

Der Michelin Pilot Sport Cup2 Connect wurde insbesondere für die Verwendung mit „Michelin Track Connect“ entwickelt. Dabei handelt es sich um eine digitale Anwendung, die über im Reifen integrierte Sensoren in Echtzeit Temperatur- und Luftdruckdaten sammelt und sie dem Fahrer inklusive abgeleiteter Reifendruckempfehlungen auf dessen Smartphone anzeigt. Die für den Einsatz des Track Connect Systems notwendigen Sensorentaschen werden beim Cup2 Connect direkt in den Reifen vulkanisiert, da die Kochformen speziell für dieses Bauteil weiterentwickelt wurden.

Anzeige:

Das ist allerdings nicht der einzige Unterschied. Der Connect soll durchgehend schnellere Rundenzeiten als sein Vorgänger erzielen. Laut eigener Tests soll der Semislick „bis zu 7,29 Sekunden schneller nach zehn Runden“ sein. Getestet wurden ein Porsche 991 GT3 bereift mit 245/35ZR20 und 305/30ZR20 in Valencia und der Renault Megane 3 RS bereift mit 235/35ZR19 auf dem Circuit de Charade und im eigenen Testcenter Ladoux.

Kombiniert mit Michelin Track Connect soll es der Pilot Sport Cup2 Connect ermöglichen, weitere wertvolle Zehntel zu finden: Mit Michelin Track Connect vernetzt war ein Porsche 991 (991) GT3 RS bei internen Tests auf der Rennstrecke Andalusien-Spanien nach 15 Runden 7,4 Sekunden schneller als der „alte“ Cup2.

Michelin geht sogar einen Schritt weiter und versprich: „Die genauen Messdaten von Track Connect und die daraus resultierende Schonung der Reifen ermöglichen nahezu die Verdoppelung der möglichen Rundenzahl im Vergleich zur Fahrt auf der Rennstrecke ohne die Vernetzung des Reifens“.

Das macht den Michelin Pilot Sport Cup2 Connect „länger schneller“

Beim Profil hat sich nichts geändert, die Evolution liegt also im Verborgenen versteckt. Laut Michelin haben diese Technologien maßgeblich Einfluss auf die gestiegene Performance des Michelin Pilot Sport Cup2 Connect:

  • „Dynamic Response Technologie: gewährleistet durch eine Hybridlage aus Aramid und Nylon, dass der Pilot Sport CUP2 Connect von Michelin Lenkbewegungen präzise und direkt auf die Straße bringt. Die Verwendung von hochwertigen, sehr reißfesten Aramidfasern in der Gürtellage senkt das Gewicht des Reifens und den Einfluss der Fliehkräfte auf den Reifen. So dehnt sich der Reifen bei sehr hohen Geschwindigkeiten weniger aus, was weniger Schlupf, weniger Verschleiß und weniger Wärmeentwicklung bedeutet. Eine Technik, die auch bei der straßenzugelassenen 490km/h-Variante des Michelin Pilot Sport Cup 2 auf dem Bugatti Chiron zum Einsatz kommt.“
  • „Bi-Compound 2.0 Technologie: Zwei verschiedene Mischungen auf der Lauffläche mit asymmetrischem Profil verbessern die Performance auf der Zeitenjagd. Außen: neues „High Molecular Chain“-Elastomer für hohen Grip in engen Kurven. Innen: Neues Elastomer optimiert die Lenkkontrolle und die Nasshaftung. Die neue Mischung wurde im internationalen Porsche-Cup erprobt und weiterentwickelt.“
  • „Track Longevity Technology 2.0: Im Streckeneinsatz ist es vor allem die Außenschulter des Reifens, die hoch belastet ist und zuerst abgenutzt wird. Dank der Track Longevity Technology 2.0 ist die Außenschulter widerstandsfähiger gegen Verschleiß und trägt gleichzeitig dazu bei, eine konstantere Leistung Runde für Runde zu bieten.“
  • „Wavy Summit Architecture: Wavy Summit ist eine zusätzliche, gewellte Gummilage unter der Karkasse, um die Reifenreaktionszeit auf Lenkbefehle zu verkürzen und das Handling zu verbessern. „

Der für den deutschsprachigen Markt ab Juli in 39 Größen straßenzugelassene Semislick ist in 17 bis 21 Zoll erhältlich. Damit soll der Semislick zum größten Teil die gängigen Größen im Ersatzmarkt abdecken. Der Michelin Pilot Sport Cup2 Connect ist mit 180 aktuellen Sportwagen von 200 bis über 750 PS auf dem Markt kompatibel. Bis Anfang Januar 2021 sind insgesamt 51 Größen für den Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgesehen.

Downloads:

Dimensions-/Größentabelle Michelin Pilot Sport Cup2 Connect

Fahrzeugmodelle, die u.a. kompatibel mit der Track Connect App sind