VW Golf 8 GTI Clubsport

Volkswagen gibt beim aktuellen Golf 8 ordentlich Gas. Seit Ende letzten Jahres steht die Basisversion beim Händler und vor ein paar Wochen wurde die GTI-Variante präsentiert. Jetzt hat VW die neue Speerspitze, den VW Golf GTI Clubsport, gezeigt.

Bild: Volkswagen

Viele Details des VW Golf GTI Clubsport wurden weiterentwickelt. Dazu gehört auch der Turbomotor (EA888 evo4) mit jetzt 300 PS und 400 Nm Drehmoment. Zudem legten die Entwickler wert auf die Vernetzung der fahrdynamisch relevanten Systeme. Bereits im neuen Golf GTI vernetzt ein neuer Fahrdynamikmanager die Regelung der elektronischen Differenzialsperren (XDS) und die querdynamischen Anteile der optional elektronischen Dämpferreglung DCC. Im neuen VW Golf GTI Clubsport wird nun erstmals auch die serienmäßige elektromechanische Vorderachsquersperre in das Netzwerk des Fahrdynamikmanagers mit eingebunden.

Anzeige:
Bild: Volkswagen

Karsten Schebsdat, Leiter Fahrdynamik, Lenk- und Regelsysteme bei Volkswagen: „Durch die Vernetzung aller fahrdynamischen Systeme lässt sich der neue Golf GTI Clubsport nochmals neutraler und präziser als der klassische Golf GTI fahren. Für die legendäre Nordschleife haben wir zudem ein neues „Nürburgring“-Profil programmiert, durch das die Fahrwerkkomponenten des neuen Golf GTI Clubsport speziell auf diese Rennstrecke abgestimmt werden.“

Bild: Volkswagen

Optisch hebt sich der Clubsport-GTI von seinen zivileren Brüdern durch eine nach unten geöffnete Frontpartie und vergrößerte Aerodynamik-Flügel ab. Für Abtrieb sorgen ein Frontspoiler, ein zweiteiliger Dachkantenspoiler sowie ein Diffusor. Die Karosserie wurde nochmals um 10 Millimeter abgesenkt.

Bild: Volkswagen

Zudem steht der neue VW Golf GTI Clubsport auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern. Neu sind auch ovale statt runde Endrohre.