Vorschau: BMW M2 CS 2020

Die Konkurrenz schläft nicht. Auch nicht für die BMW M GmbH. Und auch nicht in der Kompaktklasse: Der brandneue Mercedes-AMG A45 kommt mit bis zu 421 PS und leistet damit 10 Pferdchen mehr als der BMW M2 Competition. Das wollen sie sich bei BMW nicht gefallen lassen. Deshalb spendiert die BMW M GmbH dem M2 irgendwann 2020 eine weitere Variante: Der „CS“ soll den M2 dann wieder zum leistungsstärksten Sportler im Kompaktsegment machen.

Bereits seit ein paar Monaten testet BMW den neuen M2 CS in unterschiedlichen Varianten auf der Nürburgring-Nordschleife. Zuletzt hielt „Automotive Mike“ den BMW M2 CS im Video fest:

Den verschiedenen im Netz kursierenden Videos und Bildern zufolge wird der M2 CS unter anderem mit neuen Front- und Heckpartien kommen. Die Frontsplitter und der Heckdiffusor sollen ebenso wie das Dach und die Motorhaube aus CFK bestehen und damit zu einem geringeren Gewicht des „Competition Sport“-M2 beitragen.

Neben einem geringeren Gewicht soll eine deutlich höhere Motorleistung für eine klare Abgrenzung gegenüber dem gewöhnlichen BMW M2 Competition sorgen. Unter der Motorhaube soll der aus dem M4 und dem M2 Competition bekannte drei Liter große Reihensechszylinder (S55) arbeiten. Im M2 CS soll das Turbo-Aggregat rund 445 PS leisten, wie auto-motor-und-sport berichtet. Mehr dürften es wohl deshalb nicht werden, um dem M4 nicht allzu nahe zu treten, der aktuell 450 PS leistet.

Serienmäßig soll ein Doppelkupplungsgetriebe die Gänge sortieren. Optional dürfte ein manuelles Schaltgetriebe angeboten werden. Verschiedenen Quellen zufolge wird der BMW M2 CS auf 19-Zoll großen Rädern in Verbindung mit Michelin Pilot Sport 2 Cup Reifen stehen. Neue Aerodynamik-Teile dürften im BMW M2 CS für mehr Abtrieb vorne und hinten sorgen.

Nach Informationen von Motor1.com soll der BMW M2 CS die Vordersitze aus dem M4 CS verwenden. Das habe eine interne Händlermitteilung in den USA enthüllt. Ersten Interior-Shots zufolge wird der M2 CS außerdem über eine Menge an Alcantara im Cockpit verfügen. Dass der CS ein gewichtsoptimiertes Coupé mit weniger Komfort werden wird, wie vor Monaten vermutet, davon ist nach dem Studium der ersten Bilder nicht auszugehen.

Der BMW M2 CS soll ab März 2020 produziert werden und kurz darauf in den Verkauf gehen. Preislich dürfte sich der CS dann irgendwo zwischen den rund 62.000 Euro Einstiegspreis für den BMW M2 Competition und den 87.000 Euro, die mindestens für den BMW M4 fällig werden, einsortieren.


Die besten Tracktools: Jetzt durchklicken!