Unfassbar konsequentes Tracktool mit bis zu 1200 PS: Der Ultima RS

Die Firma Ultima Sports ist bekannt für ihre superleichten, rennwagenähnlichen Sportwagen mit überaus potenten Chevrolet-V8-Motoren. Jetzt haben sich die Briten selbst übertroffen. Denn mit dem „Ultima RS“ kommt jetzt der schnellste Ultima überhaupt – ein konsequent auf Performance getrimmtes und somit unfassbares Tracktool.

Bild: Ultima Sports

Inspiriert von den Rennwagen der Gruppe C haben die Ultima-Designer ein wirklich bildschönes Auto im Stile von Langstrecken-Prototyp-Rennwagen gezeichnet. Das Cockpit wird deshalb stilecht in einer regelrechten Kanzel eingebettet.

Bilder: Ultima Sports

Direkt hinter dem Cockpit arbeitet wie gehabt ein Chevrolet-Motor. Angeboten werden laut Ultima-Angaben die neuesten Chevrolet V8 LT und Euro-6 konformen Direkteinspritzer – vom 480 PS starken LT1 über den 650 PS starken LT4 bis zum 800 PS starken aufgeladenen LT5. Zudem kann das LT5-Triebwerk weiter auf Hypercar-Niveau gepushed werden – und mit 1200 PS geliefert werden. Dank Leichtbaukonzept kommt der Ultima RS auf 930 Kilogramm Gewicht. Das entsprechend – und unfassbare – Leistungsgewicht darf sich jeder selbst ausrechnen.

https://www.youtube.com/watch?v=vL4q-3IeCS8


Trackdaysport-Umfrage 2019: Jetzt mitmachen und Tankgutschein gewinnen!


Neben maximaler Leistung und minimalem Gewicht konzentrierten sich die Ultima-Entwickler vor allem auf die Steigerung von aerodynamischer Performance sowie auf die Optimierung von Kühlung und Luftstrom. Dies zeigt sich auch im markanten Design und in der umfangreichen Palette neuer aerodynamischer Elemente wie dem Frontsplitter und einer Vielzahl weiterer Helferlein wie etwa dem großen Diffusor im Heck.

Bild: Ultima Sports

Die zusätzliche Kühlung von Antriebsstrang und Bremsen erfolgt dabei über zusätzliche Luftkanäle im Frontbereich, in  den Kotflügel und im Dach. Das Design der vorderen Haube reduziert die Stirnfläche auf ein Minimum und hat einen geringeren Luftwiderstandsbeiwert zur Folge. Neben maximaler Downforce war den Entwicklern auch die Möglichkeit, die aerodynamische Balance nach vorne oder hinten zu verschieben, wichtig.


Die besten Tracktools: Jetzt durchklicken!


Bild: Ultima Sports

Der Ultima RS verfügt über maßgeschneiderte, besonders leichte 19″- Schmiederäder, auf die Michelin Pilot Sport Cup 2 Reifen gezogen werden. Optional wird der Hardcore-Sportler auch mit den UHP-Reifen Michelin Pilot Sport 4 angeboten.

Bild: Ultima Sports

Eine 6-Kolben-Bremsanlage von AP Racing und geschlitzte 362-mm-Bremsscheiben sorgen für standesgemäße Verzögerung, die sowohl der 480-, vor allem aber der 1200-PS-Version des Ultima RS gut zu Gesicht stehen.

Bild: Ultima Sports

Seine Premiere feiert der Ultima RS auf dem Goodwood Festival of Speed vom 4. bis 7. Juli 2019. Zu Preisen ist noch nichts bekannt. Und ob das Teil in Deutschland eine Straßenzulassung bekommt, ist ebenfalls unklar.

(Bilder: Ultima Sports)