Das Protrack „One“: Leichtes Motorsport-Rad für Straße und Rennstrecke

Schon etwas länger auf dem Markt ist das „One“ von Protrack – ein leichtes Rad speziell für Trackday-Fahrer.

Das Protrack „One“ ist laut Hersteller das Ergebnis monatelanger Entwicklung eines renommierten Design- und Ingenieurteams mit jahrelanger Motorsporterfahrung. Ausgestattet mit Erfahrungswerten aus internationalen Formelserien, dem Tourenwagen- sowie Rallyesport sowie diversen Langstreckenrennen, flossen viele Eigenschaften in das neue Rad ein, die es zu einem der leichtesten Gussräder auf dem Markt machen.

Der gewichtsoptimierte Flansch reduziert die rotierenden Massen in der 4-Loch-, wie auch in der 5-Loch-Variante, während die spezielle Form der 12 Speichen eine maximale Freigängigkeit auch für üppig dimensionierte Bremsanlagen gewährleistet. Gleichzeitig verleiht das stabile Innenbett dem Rad die nötige Steifigkeit, um die maximale Performance der Reifen auf die Straße zu bringen.

Trackday-Freaks werden diese Features wohlwollend zur Kenntnis nehmen – und doch in erster Linie auf das Gewicht schielen. Warum das Gewicht gerade bei den ungefederten Massen wie den Rädern so wichtig ist? Wir erinnern uns: Je kleiner die ungefederte Masse im Verhältnis zur gefederten Masse, desto geringer die unerwünschten Radlastschwankungen. Eine Reduzierung der rotierenden Massen verschiebt zusätzlich den Grenzbereich bei Kurvenfahrten und ermöglicht somit höhere Kurvengeschwindigkeiten.

Das Protrack „One“ ist in den folgenden Größen erhältlich, zu denen Protrack das Gewichts jeweils in Klammern angibt:

8.0 x 15 (6,5 kg) | 9.0 x 15 (6,7 kg) 7.5 x 17 (7,6 kg) | 9.0 x 17 (8,2 kg) | 8.0 x 18 (8,8 kg) | 9.0 x 18 (9,1 kg) 8.5 x 19 (9,8 kg)

Da sich ein signifikanter Gewichtsvorteil vor allem bei höheren Maulweiten eines Rades ergibt, wird das Protrack „One“ ab einer Breite von 9,5 Zoll ausschließlich als Flow Forming Modell angeboten:


Die besten Tracktools: Jetzt durchklicken!


9.5 x 18 (9,3 kg) | 10.0 x 18 (9,5 kg) | 10.5 x 18 (9,7 kg) | 11.0 x 18 (10,0 kg).

Beim Flow Forming wird das Felgenbett des gegossenen Rohlings in einem zusätzlichen Produktionsschritt unter Hitzeeinwirkung ausgewalzt. Durch das Auswalzen wird das Material verdichtet und erhält so eine höhere Festigkeit und Stabilität. Dadurch können im Felgenbett geringere Wandstärken erzielt werden, was sich natürlich auch positiv auf das Gewicht des Rades auswirkt.

Die Beschichtung des Protrack-Rads ist weitestgehend resistent gegen Schmutz oder andere Umwelteinflüsse. Einzelne Größen sind auch in den Farben Schwarz-glänzend, Schwarz-matt, Weiß-glänzend oder Gold erhältlich. Zudem ist das Rad für den Einsatz von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) vorbereitet und mit den meisten gängigen Systemen kompatibel.

Das Protrack „One“ ist zu Preisen ab 187,– Euro im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Quelle, Bild: Protrack