Dähler homologiert Eventuri Carbon-Ansaugsysteme für BMW M2 Competition, M3 und M4

Die BMW-Spezialisten bei Dähler Design & Technik GmbH aus der Schweiz haben Carbon-Ansaugsysteme von Eventuri für ausgesuchte BMW-Modelle nach den neusten Geräusch- und Lärmvorschriften EU-/CH-homologiert. Damit können sie „legal eingebaut und zugelassen werden“, teilt das Unternehmen mit.

Durch einen umgedrehten kegelförmigen Filter, umschlossen von einem Carbon-/Kevlargehäuse, bedient sich Eventuri bei ihrem Ansaugsystem am so genannten Venturi-Effekt. Ein gleichmäßig laminarer Luftstrom ist die Folge und soll so nicht nur für mehr Leistung, sondern auch für ein besseres Ansprechverhalten und ein neues Klangerlebnis sorgen.


Die besten Tracktools: Jetzt durchklicken!


Die Unterschiede zu sonstigen Luftfiltersystemen bestehen laut Eventuri insbesondere im speziellen Design der Gehäuse und der Philosophie, eine Komplettlösung anzubieten. Das patentierte Verfahren setzt auf einen Kegelfilter, der von dem MAF-Rohr entkoppelt ist. So diktiere nicht mehr der Filter den Luftstrom, sondern das Gehäuse aus Kohlefaser, das gleichzeitig als Hitzeschild agiert. So wirke bei Eventuri -Systemen letztlich das gesamte Gehäuse wie ein Ansaugtrichter, was sich positiv auf Leistung, Drehmoment und Ansprechverhalten auswirken soll.

Die Airbox wird im sogenannten Pre-preg-Verfahren hergestellt. Es kann zwischen den Varianten Carbon (auch Ansaugrohre aus Carbon) und farbigem Kevlar (gelb, blau, rot) ausgewählt werden.

Das Eventuri Carbon-Ansaugsystem ist bei Dähler sofort lieferbar für die BMW-Modelle mit dem S55-Motor:
• M2 Competition (F87)
• M3 (F80)
• M4 (F82/F83)

Bilder: Jordi Miranda